Иконы
15-03-03/ 6 Istanbul.Hagia_Sophia075 100_8042 113223 15-01-01/32 15-03-01/ 8 15-03-01/12 15-03-02/45 uuuuyy hpim5358
Ссылки
Богослов.ру
Архивы

Papismus im Westen und im Osten: aus der Geschichte der kirchlich-staatlichen Beziehungen im Byzantinischen Reich

Перевод Екатерины Озерной

Welitschko A.M.,

Prof., Dr. iur.

Papismus im Westen und im Osten:

aus der Geschichte der kirchlich-staatlichen Beziehungen

im Byzantinischen Reich

“ Ihr wart auf dem richtigen Weg. 

Wer hat euch gehindert, weiter der Wahrheit zu folgen?”

(Gal. 5,7).

„Die Unfehlbarkeit besitzt vermöge seiner

Bestimmung der Römishe Pontifex.., wenn er als

der höchste Seelenhirt und Lehrer aller Gläubigen…

für einen endgültigen Entschluss eine Glaubens-

und Sittenlehre erklärt… Seine Entscheidungen

nennt man gerecht unbestreitbar an sich und nicht

aus der Zustimmung der Kirche und … brauchen 

keine Bestätigung“.

(Aus den Akten des II. Vatikanischen Konzils)

„Unwahrheit der römischen Idee konnte so 

handeln, dass diese Idee auf einer Reihe der Fakten beruhte,

aber Unwahrheit lag darin, dass sie diese

Fakten falsch aufnahm, dass sie

ihrer eigenen Geschichte Gewalt antat,

dass sie ihre eigene Geschichte nicht verstand oder

sie zu beschränkt –zu menschlich verstand“.

N.S. Arsentjew  

Die Geschichte der Beziehungen zwischen der Kirche und dem Staat kennt verschiedene, manchmal völlig entgegengesetzte Formen. So ist es üblich, als eine dominierende Eigenschaft der Westlichen (oder Römisch-Katholischen) Kirche Papismus mit seinen unverzichtbaren Attributen und der Östlichen (Orthodoxen) Kirche «Symphonie der Mächte» als eine ideale Konstruktion, oft als Cäsaropapismus genannt zu bestimmen. Die Geschichte ist aber offenfar viel tiefer und vielfältiger als diese erfrorenen Bezeichnungen. Sowohl Rom, als auch Konstantinopel wurden verschieden beeinflusst, deshalb war der Westen nicht immer papistisch, und ganz und gar nicht in allen Geschichtenperioden des Byzantinischen Reiches «Symphonie der Mächte» Gehirne der politischen Macht und des Klerus eroberte.  Papismus im Westen und im Osten- aus der Geschichte der kirchlich-staatlichen Beziehungen im Byzantinischen Reich

Добавить комментарий

Войти с помощью: